Die Garage -das Projekt

Die Garage wird wohl ein größeres Projekt. (6,50 x 3,45)

Eine gemauerte Garage scheidet aus wegen der höheren Kosten. Also Fertiggarage, und dazu breiter als 3,00 m. Der Mitarbeiter von Zapf hat sich die Einfahrt angeschaut, seiner Ansicht nach müsste eine Anlieferung ohne Kran zu bewerkstelligen sein. Als Nachtrag kommt noch eine Begrünung auf's Dach, wie es der Bebauungsplan erfordert, das kostet nochmal, war aber im Vorhinein nicht ersichtlich.

Ich glaube noch nicht wirklich daran, dass die Garage so gestellt werden kann, es verbleibt zwischen Haus und Garage nur etwa ein Meter Breite, der noch zusätzlich von 50 cm Dachüberstand verringert wird. Dazu kommt eine recht enge Einfahrt. Aber vertraue ich mal auf die Fachleute.

Das Gute ist: wenn Helma die Fundamente mit erstellen kann, werden sie wahrscheinlich günstiger, als wenn Zapf den Auftrag nochmal separat vergäbe.

Mein Lieblingscartoon:How the customer explained it..

weitere Helma - Baublogs

andere Baublogs

Links

weitere beteiligte Firmen

Akustik-Trockenbau Marc Sauer, Pohlheim

 

Firma Aldudak -Wetzlar -Putzarbeiten

 

Helmut Günther - Fliesen und Fugentechnik

 

Bernd Hemscheid- Bitumenabdichtung

 

Rolf Christof - Gartenbau-Außenanlagen