Die Fensterabdichtung hält noch ein bisschen auf

Die schwarze Folie sollte an den Ecken noch abgedichtet werden. Am Wohnzimmerfenster und am Badfenster kann dort gut ein Finger durchgesteckt werden. Es ist ein bisschen schwierig zu sehen, muss man doch auf die Knie gehen.

Wenn die Folie nur Feuchte von außen zurückhalten soll, dann müsste sie im Bad, glaube ich, nicht mal völlig dicht in der Ecke sein, weil ja die Leiste am Fenster von oben gegen Feuchte schützt. Aber dass man bis auf den unteren Fensterrahmen reinschauen kann, gefällt dem Bauleiter und mir gar nicht.

 

Wenn dann sowieso nochmal jemand kommen muss, dann könnten auch gleich noch die zwei Bohrlöcher im Rahmen des Esszimmerfensters verschlossen werden. Ich kann da schlecht über meinen pingeligen Schatten springen, denke aber, dass es jetzt mit wenig Aufwand geht und für später vielleicht Arbeit erspart.

Mein Lieblingscartoon:How the customer explained it..

weitere Helma - Baublogs

andere Baublogs

Links

weitere beteiligte Firmen

Akustik-Trockenbau Marc Sauer, Pohlheim

 

Firma Aldudak -Wetzlar -Putzarbeiten

 

Helmut Günther - Fliesen und Fugentechnik

 

Bernd Hemscheid- Bitumenabdichtung

 

Rolf Christof - Gartenbau-Außenanlagen