Ist im Dach Neubau-Feuchte?

Heute war ich nochmal auf dem Dach. Dachte eingentlich, der Schornstein wäre etwas abgetrocknet. Aber beim Vergleichen der Bilder weiß ich es nicht wirklich.

Und am Entlüfter-Rohr hab' ich dann auch mal reingefasst, weil die Klebung ohnehin nicht fest anlag.   -Leider nass. Ich gehe mal davon aus, dass es noch nicht fertig ist. Falsches Benutzerverhalten kann es eigentlich noch nicht sein.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Rainer (Samstag, 25 Januar 2014 13:44)

    Hallo nach Staufenberg!
    Macht euch mal keine Sorgen... bei uns sieht es ähnlich aus und das bei einem Fertigschornstein von Schiedel... Ich bin in letzter Zeit auch mehrfach am prüfen, da wir so ne tolle Universalpfanne für das LAS Rohr bekommen haben... So wie es hier derzeit nachts regnet und bei diesen tiefen Temperaturen scheint es ganz normal zu sein, dass der Schornstein und Entlüfterpfannen feucht werden bzw. sich dort Kondenswasser sammelt.....

  • #2

    hausbau2013 (Sonntag, 26 Januar 2014 07:13)

    Hallo Rainer,
    danke für Deine aufbauenden Worte. Irgendwie werde ich bei Feuchte immer gleich hibbelig, weil ich dann schon den Schimmel nahen sehe. Da glaube ich inzwischen auch, dass es von oben in die Plewa-Steine herein gekommen ist.
    Für die nasse Dämmwolle an der Schornstein-Deckenpassage kommt ein Update, da bin ich inzwischen weiter gekommen.
    Euch alles Gute weiterhin (ich lese reglemäßig Euren Blog), LG Anne

Mein Lieblingscartoon:How the customer explained it..

weitere Helma - Baublogs

andere Baublogs

Links

weitere beteiligte Firmen

Akustik-Trockenbau Marc Sauer, Pohlheim

 

Firma Aldudak -Wetzlar -Putzarbeiten

 

Helmut Günther - Fliesen und Fugentechnik

 

Bernd Hemscheid- Bitumenabdichtung

 

Rolf Christof - Gartenbau-Außenanlagen