Do

21

Nov

2013

Erleichterung und wohlige Wärme

Inzwischen hat das 4x täglich Leeren der Bautrockner, Lüften und Wischen Wirkung gezeigt. Der große Obi-Trockner ist nach ca. 5 Std. voll. Wände und Decken sehen schon wieder viel besser aus.

 

Zwei Mitarbeiter von Helma und Herr Leutner als Sachverständiger schauten sich heute alles an und ich war  erleichtert, dass wohl alles in den Griff zu kriegen ist. Es sei Schwarzschimmel, der sich beim Trocknen auch wieder zurückziehe (bis auf die Sporen halt).

Gelernt habe ich, dass die vielen schwarzen Punkte im Gipsputz, die mit dem Trocknen immer deutlicher zum Vorschein kamen, kein Schimmel sind, sondern durch Zuschlagstoffe im Gips hervorgerufen werden.

Sie sammeln sich bei der Bearbeitung der Oberfläche dort an und sind im nassen Zustand so nicht zu erkennen.

Die nach dem Trocknen noch befallenen Rigipsplatten werden später ausgetauscht und es wird auch geschaut, wie weit die Lattung betroffen ist.

Heute Mittag wurde beschlossen, dass jetzt geheizt werden muss. Die Nibe Luft-Wasser-Wärmepumpe ist noch nicht so weit bereit, dass sie das Heizen übernehmen könnte. Die Außeneinheit passte leider nicht auf den Sockel. Das kann vorkommen. Der Sockel war exakt nach Vorgabe gearbeitet. Nur leider ist die Einheit inzwischen vom Werk geändert, dass die Maße nicht mehr passen.

 

Seit heute Mittag stehen drei Heizer und drei Trockner im Einsatz. Alle haben sich gekümmert, dass es jetzt voran geht. Vielen Dank für das schnelle Aufstellen.

Und als ich heute abend das Haus betrat, kam es mir schon fast gemütlich vor.

 

Heute Morgen um 5:30 war es draußen um den Gefrierpunkt und innen 9,5 Grad.

Heute Abend empfingen mich wohlige 15,5 Grad bei 62 % rel. Feuchte (etwa  8 g/m3 absolut).

Gut gelüftet waren es dann 9,1 Grad bei 69,5 % rel. (etwa 6 g/m3 absolut).

 

So

10

Nov

2013

Ein schreckliches Ereignis

Erst jetzt kann ich mich dazu durchringen, diesen Beitrag zu schreiben.

Am 24. Oktober verstarb meine Baubegleiterin Frau Andrea Happel bei einem schrecklichen Verkehrsunfall.

Ich kannte Frau Happel nur durch meinen Bau und hatte mit ihr einen angenehmen und von Sympathie getragenen Kontakt erfahren dürfen.

Frau Happel war für mich eine sehr engagierte, durch und durch kompetente und strukturierte junge Frau.  Ich bin fassungslos und bedrückt über dieses entsetzliche Schicksal.

Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen und der Familie von Frau Happel.

Mi

14

Aug

2013

VBP - Die erste Begehung -

Tenor: Die Firmen haben bis jetzt sehr ordentlich gearbeitet

Ab nächste Woche hat Frau Happel auch ihren verdienten Urlaub. Ebenfalls urlaubsbedingt verzögern sich die Fenster, was mir ganz recht ist, kann es dann weiter trocknen.

So kam es gelegen, dass Frau Happel noch vor dem Fenstereinbau schauen konnte. Eigentlich hätte ich gern auch den Bauleiter oder seine Vertretung dabei gehabt, aber manchmal geht eben nicht alles. (Wobei der Vertreter sowieso nicht über die Einzelheiten Bescheid wissen kann.)

 

Zu Anfang fragte ich, wieviel Zeit für den Termin zu Verfügung stehe, die Antwort: "So lange, bis wir fertig sind". Das hat mich natürlich gefreut, denn vor dem Urlaub hätte ich nicht damit gerechnet.

Meine Fragen konnte ich allesamt abarbeiten.

 

Es sind dann doch einige Punkte zusammen gekommen für das Protokoll, aber insgesamt alles im kleinen Rahmen.

 

"Meine Frau Happel" war zufrieden mit den Maurern und den Zimmerleuten und sagte, sie hätten doch sehr ordentlich gearbeitet.

 

Das hat mich natürlich auch gefreut und Danke den Beteiligten.

 

Insgeheim hoffe ich ja noch, dass wir am Ende einen "Vorzeigebau" haben bzw. bekommen, in dem auch die  Details stimmen und zudem die lästigen Protokolle wie für Fundamenterder und was es sonst noch alles gibt das Gesamtbild perfekt machen.

 

Eine meiner Fragen betraf die Elektrik, wie denn ein Elektriker für die Außenbeleuchtungen durch die Wand ginge. Frau Happel fügte an ihre Antwort noch an, dass es manchmal Elektriker gebe, die mit den sehr weichen Ziegeln nicht pfleglich umgingen und dann die Vorarbeit zunichte machten.

(Hoffe, dass ich doch bald den Elektriker kennenlerne und muss mir überlegen, wie ich mich verhalte, damit ich nicht gleich  anecke und wir eine fruchtbare Zusammenarbeit bekommen.)

 

Fr

12

Jul

2013

Fugen

Bis jetzt konnte ich meine Anfragen auch an Frau Happel vom VPB richten und denke, dass ich meinen Bauleiter dadurch sehr entlastet habe, musste er nicht alle meine Fragen beantworten.

Zum Beispiel habe ich dadurch erfahren, dass Fehlstellen und leichte Beschädigungen an Ziegeln völlig normal sind.

 

Auf meinen Fotos ist jetzt zu erkennen, dass eventuell die ein oder andere Fuge nicht den Vorgaben entspreche. Auch das Überbindemaß sei an einer Steinreihe nicht erreicht.

Das sind wohl keine Katastrophen (das Haus wird deshalb nicht zusammenfallen), sollte aber noch mal geklärt werden.

 

Ich werde den Bauleiter und Frau Happel bitten, den Rohbau mit mir gemeinsam anzuschauen, um die Sachen zu besprechen und, wenn nötig,  eine gute Lösung zu finden.

So

14

Apr

2013

Erste Anfrage an VPB

Bei Helma verfügbare Unterlagen habe ich netterweise als .pdf erhalten, sodass Frau Happel einen ganzen Wust an Dateien bekam. Obwohl alle mit dem ersten schönen Wetter loslegen, habe ich innerhalb einer Woche für mich hilfreiche Auskünfte erhalten, sodass die Vorbereitungen bei Helma weiter gehen können.

Do

24

Jan

2013

Verband Privater Bauherren

Für eine Zusammenarbeit mit dem VPB habe ich mich entschieden, weil ich überzeugt bin, dass es für alle Beteiligten von Vorteil ist.

Die Bauherrin möchte am Ende ein ordentliches Haus und gleichzeitig werden die ausführenden Firmen vor dem Internet-Halbwissen einer Bauherrin bewahrt.

Es ist mir bewusst, dass ein Hausbau niemals völlig glatt laufen kann, jedoch ist es wichtig, das gemeinsame Ziel vor Augen zu haben und auftretende Hindernisse sachlich und lösungsorientiert zu überwinden.

 

So ist geplant, dass Frau Andrea Happel

vom Verband Privater Bauherren e.V., Regionalbüro Gießen, als Ansprechpartner zur Seite steht.

Mein Lieblingscartoon:How the customer explained it..

weitere Helma - Baublogs

andere Baublogs

Links

weitere beteiligte Firmen

Akustik-Trockenbau Marc Sauer, Pohlheim

 

Firma Aldudak -Wetzlar -Putzarbeiten

 

Helmut Günther - Fliesen und Fugentechnik

 

Bernd Hemscheid- Bitumenabdichtung

 

Rolf Christof - Gartenbau-Außenanlagen