Baustrom ist da-

Die Reste
Die Reste

Nach etwa zwei Wochen Vorlauf ist gestern unser Baustrom gekommen. Das war eine größere Unternehmung. Ber Bauleiter war selbst zweimal bei den Stadtwerken und es gab etliche Telefonate. Eigentlich sollte der Baustrom schon am 19.06. erledigt sein.

So wurde jetzt an der Einfahrt aufgebaggert und direkt an den vorhandenen Anschluss angeknüpft. Anderenfalls hätten wir über 80 m Weg zu einem Stromkasten überbrücken müssen. Auf die Art ist der Anschluss eigentlich schon fast fertig für später. (Die Idee kam von unserem Bauleiter)

 

Es ist wirklich wenig Platz und der Presslufthammer hat die stabile neue Straße mühsam wieder aufgerissen.

 

Hätte zum Problem werden können, ist noch mal gut gegangen:

Leider ist dabei der Kunststoffmantel vom Grenzstein etwas zerlegt worden. Zufällig war ich an der Baustelle und konnte es zumindest mit verfolgen.

Dieser Grenzstein ist schon mal zusätzlich eingemessen worden und ich hatte schon schlimme Befürchtungen. Der gute Nachbar hat mir Gott sei Dank Entwarnung gegeben, der Grenzstein war sowieso fast 80 cm unter der neugebauten Straße verschollen, hier hätte die Stadt dafür sorgen müssen, dass er nachvollziehbar blieb. So kann es wohl einfach so bleiben.

Mein Lieblingscartoon:How the customer explained it..

weitere Helma - Baublogs

andere Baublogs

Links

weitere beteiligte Firmen

Akustik-Trockenbau Marc Sauer, Pohlheim

 

Firma Aldudak -Wetzlar -Putzarbeiten

 

Helmut Günther - Fliesen und Fugentechnik

 

Bernd Hemscheid- Bitumenabdichtung

 

Rolf Christof - Gartenbau-Außenanlagen