Fr

28

Jun

2013

Baustrom ist da-

Die Reste
Die Reste

Nach etwa zwei Wochen Vorlauf ist gestern unser Baustrom gekommen. Das war eine größere Unternehmung. Ber Bauleiter war selbst zweimal bei den Stadtwerken und es gab etliche Telefonate. Eigentlich sollte der Baustrom schon am 19.06. erledigt sein.

So wurde jetzt an der Einfahrt aufgebaggert und direkt an den vorhandenen Anschluss angeknüpft. Anderenfalls hätten wir über 80 m Weg zu einem Stromkasten überbrücken müssen. Auf die Art ist der Anschluss eigentlich schon fast fertig für später. (Die Idee kam von unserem Bauleiter)

 

Es ist wirklich wenig Platz und der Presslufthammer hat die stabile neue Straße mühsam wieder aufgerissen.

 

Hätte zum Problem werden können, ist noch mal gut gegangen:

Leider ist dabei der Kunststoffmantel vom Grenzstein etwas zerlegt worden. Zufällig war ich an der Baustelle und konnte es zumindest mit verfolgen.

Dieser Grenzstein ist schon mal zusätzlich eingemessen worden und ich hatte schon schlimme Befürchtungen. Der gute Nachbar hat mir Gott sei Dank Entwarnung gegeben, der Grenzstein war sowieso fast 80 cm unter der neugebauten Straße verschollen, hier hätte die Stadt dafür sorgen müssen, dass er nachvollziehbar blieb. So kann es wohl einfach so bleiben.

1 Kommentare

Do

27

Jun

2013

MSH sitzt leider etwas tief

MSH
MSH

Es kommt, wie es kommen muss. Jetzt schaut der MSH nur etwa 7 cm aus der Bodenplatte heraus. Auf die Platte müssen noch 16 cm Bodenaufbau. Wahrscheinlich wird es eine Manschette geben zur Verlängerung. (Der Nachbar berichtete mir schon im Vorfeld, dass sein MSH vollständig wieder aus der Bodenplatte ausgebohrt wurde, um dann neu eingesetzt zu werden).

Hoffen wir mal, dass die Innereien des Anschlusses richtig liegen.

So ist es wohl noch kein wirkliches Problem, weil mit geringem Aufwand beherrschbar.

0 Kommentare

Sa

22

Jun

2013

Die Bodenplatte ist fertig

Bodenplatte in Vorbereitung
Bodenplatte in Vorbereitung

In drei Tagen haben die Arbeiter der Firma Rüppel Frostschürze und Bodenplatte fertig gestellt. Und das unter Extrembedingungen. Am Mittwoch war es so heiß, dass man sich gar nicht draußen aufhalten konnte. Am Donnerstag hielt sich zwar die Sonne zurück, aber es war so schwül, dass man eigentlich auch nicht arbeiten konnte.

Gestern war ich dabei bis fast zum Ende des Beton-Einfüllens. Die Männer haben ihre Arbeit für meine Begriffe absolut professionell erledigt, da saß jeder Handgriff und man merkte, dass sie gut eingespielt waren. Mit Ruhe und trotzdem im Affentempo, sollte doch alles noch fertig sein, bis der Beton kam. Toll, da zu zu schauen. (Da muss sich jeder Chef freuen)

 

Am Abend zuvor hatte ich mich über ein Abflussrohrohr gewundert, das bisher auf keinem meiner Pläne zu sehen war. Dort, wo der Kamin hin soll. Irgendwie konnte ich es nicht  auf sich beruhen lassen und habe dann doch beim Bauleiter angefragt (ich wollte die Arbeiter nicht auch noch nerven mit meinen Fragen). "Mein" Bauleiter rief mich zurück, es ist ein Rohr für den Kondensatablauf vom Kamin. Nun weiß ich das auch. Ist mir zwar neu, weil ich immer dachte, dass dort die Bodenplatte ohne Durchbrechung verlaufen würde.

 

Auch habe ich jetzt ein Angebot für die Garagenfundamente, die wird die Firma Rüppel gleich noch mit erstellen.

 

Und am Montag sollen schon die Steine geliefert werden.

0 Kommentare

Do

20

Jun

2013

Es geht los

Vorbereitung für Bodenplatte
Vorbereitung für Bodenplatte

Seit gestern morgen wird auf der Baustelle gearbeitet!  Und das bei der größten Sommerhitze. Heute morgen kam der Mehrspartenanschluss für die Bodenplatte und morgen soll die Platte schon gegossen werden.

 

0 Kommentare

Mi

19

Jun

2013

es gibt eine Umlufthaube - fertig

Außerdem habe ich mich nach allem hin und her gegen eine Ablufthaube entschieden. Es gibt eine Umluft und basta. Dann ist mir erst mal viel erspart geblieben mit Funk- und anderen Schaltern und auch die Dachentlüftung hat sich dann erst mal erledigt. Und wenn alle Stricke reißen, muss ich später noch eine andere Lösung finden.

0 Kommentare

Mi

19

Jun

2013

Elektro-Fragen sind gestellt, danke an den Bauleiter

Nun bin ich meine Fragen an den Bauleiter bezüglich der Elektrik los geworden, der es an den Elektriker weitergeben wird:

Blitzschutz - Überspannungsschutz -Verteilerkasten - Stromkreise -ausreichend Reserven für spätere Wünsche-  Multimedia bei fehlendem DSL-Anschluss und fehlendem Kabelfernsehn - wie gehen die Anschlüsse nach außen für Außenbeleuchtung und Bewegungsmelder? - usw. usw.

Und so wird es nach und nach Form annehmen. Und es wird auch mit dem Elektriker klappen.

 

Ein bisschen schade ist die Sache mit dem Blitzschutz. Denn heute haben die Arbeiten begonnen und übermorgen soll schon die Bodenplatte gegossen werden. Vielleicht wäre etwas mehr Planung im Vorfeld einfacher gewesen.

0 Kommentare

Di

18

Jun

2013

Haustür Sicherheitspaket

Es kommt ein Nachtrag für Scheibe und Türfüllung. Diese werden nicht vom "Sicherheitspaket" erfasst. Es ist schon klar, man kann nur das bekommen, was man auch bezahlt. Schön, dass es noch aufgefallen ist.

0 Kommentare

Sa

15

Jun

2013

doch eine Umlufthaube?

meine alte Haube, die einfach nur gut funktionierte (externer Motor)
meine alte Haube, die einfach nur gut funktionierte (externer Motor)

Nun habe ich gestern in Vorbereitung auf die Elektrobesprechung nochmal Fensterschalter angeschaut, die eingebaut werden müssen, wenn Dunstabzugshaube zusammen mit Kaminofen betrieben wird.

Kleiner Schalter mit Kabel dran ginge, ebenso ein Funkschalter. Bedeutet aber, dass das Fenster IMMER geöffnet sein muss, sobald die Abzugshaube läuft.

Es gibt auch Schalter, die am Schornstein die Temperatur nehmen und per Funk an die Abzugshaube weitergeben, sodass nur beim Betrieb des Ofens auch das Fenster geöffnet sein muss, wenn die Abzugshaube betrieben wird.

Auch unser neuer Schornsteinfeger-Meister, der jetzt für uns zuständig ist, riet wieder zur Umluft-Haube.

So bin ich heute zu Sommerlad, dort hatte ein Bekannter seine Küche mit Umlufthaube bekommen und war rundum sehr zufrieden gewesen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

13

Jun

2013

erstes Beschnuppern mit dem Elektriker

ein Schreibtisch
ein Schreibtisch

Vorgestern morgen hatte ich das erste Vor-Gespräch mit dem Elektriker. Gefühlt war das "Vor-" die passende Bezeichnung, zum "Gespräch" kam es aus meiner Sicht nicht, waren doch die gegenseitigen Erwartungen und  benutzen Sprachen noch nicht abgeglichen.

Um es zu beschreiben:

Fragen zur Elektrik und zu Sonderwünschen über das Grundpaket hinaus waren vor Vertragsabschluss mehrmals und ganz eindeutig beantwortet worden: "Das klären Sie dann direkt mit der ausführenden Elektrofirma.." War für mich auch gut nachvollziehbar.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

05

Jun

2013

Jetzt warten wir auf den Anfang - eventuell noch Zusatzkosten für die Haustür?

Nun sind die Vorbereitungen schon eine Weile erledigt, aber es noch geht nicht los. So muss ich meine Ungeduld ertragen. Es fehlt im Moment wohl die Vorgabe von Helma für die Bewehrung der Bodenplatte. Erst dann kann es losgehen.

Gestern hat die Bauaufsicht schon die fehlende Unterlagen über die Einmessung angefordert. Dort scheint die Organisation gut zu klappen. Aber wir können erst Unterlagen hinschicken, wenn die Einmessung durchgeführt wurde.

Der Baustrom ist in Vorbereitung und so kann ich mich schon mal mit der Elektroplanung beschäftigen.

 

Ein Detial muss ich klären: Wie ist Ausführung der Haustür mit dem Sicherheitspaket? Da bin ich mir noch nicht sicher, ob ich das bekomme, was ich mir vorstelle. Womöglich hatte ich von "Sicherheitspaket" eine völlig andere Vorstellung als die Berater beim Abschluss des Vertrages.

Gut, dass mein Bauleiter weiß, dass ich nicht geklaut werden möchte. So bleibt vielleicht ein Mehrpreis.

Werde aber nochmal bei Helma direkt anfragen. Ist ja eigentlich lustig, ein Sicherheitspaktet anzubieten und zu bewerben, wenn nicht mal Glas oder Türfüllung sich von der normalen Tür unterscheiden.

0 Kommentare

Mein Lieblingscartoon:How the customer explained it..

weitere Helma - Baublogs

andere Baublogs

Links

weitere beteiligte Firmen

Akustik-Trockenbau Marc Sauer, Pohlheim

 

Firma Aldudak -Wetzlar -Putzarbeiten

 

Helmut Günther - Fliesen und Fugentechnik

 

Bernd Hemscheid- Bitumenabdichtung

 

Rolf Christof - Gartenbau-Außenanlagen